Diese Seite unterstützt Ihren Brower nur eingeschränkt. Müssen Sie einen moderneren Brower installieren (z.B. Edge, Chrome, Safari, oder Firefox).

Spare 20% mit dem Code STBIOME

Warenkorb (0)

Dein Warenkorb ist leer

Weiter einkaufen

4 Hautpflege Tipps gegen Maskne

Hautunreinheiten durchs ständige Maske tragen und müde, fahle Haut dank Dauerstress im Home Office. Die Schutzmaßnahmen bewahren uns zwar vor Corona, leider aber nicht vor Hautproblemen.

 

Corona-Maßnahmen: Was dich schützt, fordert deine Haut

Abstand, Hygiene und Alltagsmaske. Diese einfachen, sogenannten AHA-Regeln sollen uns und unsere Liebsten vor virushaltigen Tröpfchen, die sich in der Luft befinden können, schützen. Jedoch nicht ganz ohne Nebenwirkung: Immer mehr Menschen kämpfen mit Maskne (Akne, die durch das Tragen der Maske entsteht) und gereizter, trockener Haut.

 

Hautreizungen durch Mund-Nasen-Schutz: Das hilft

Lockdown, Quarantäne oder Maske. Alles Begriffe, die sich dank Corona in unserem Alltag etabliert haben. Die Wortneuschöpfung „Maskne“ besteht aus der Kombination der Wörter Maske und Akne. Die Maske kann zwar unschöne Hautstellen besser verdecken als das teuerste Make-Up, allerdings ist sie häufig auch der Auslöser von verstärkten Hautreizungen, Pickeln oder Ekzemen.

Was passiert unter deinem Mund-Nasen-Schutz:

  • Der Stoff der Maske reizt die Haut durch die konstante Reibung
  • Die Poren werden blockiert, Schmutz und Schweiß werden eingeschlossen
  • Das feucht-warme Milieu wird zur idealen Umgebung für „böse“ Bakterien
  • Das führt dazu, dass Hautprobleme, die wir vorher gut im Griff hatten, sich wieder verschlimmern oder welche auftreten, die wir vorher überhaupt nicht hatten.


Aber keine Sorge, du bist mit dem Problem weder allein, noch ist es unlösbar. Was wirklich hilft, haben wir hier für dich zusammengefasst:

  1. Pflege nicht nur deine Haut, sondern auch deine Maske. Selbst genähte, aber auch die medizinischen Masken, können regelmäßig bei 60°C gewaschen werden; so können Bakterien, Viren, Pilze und Schmutz deiner Haut nichts mehr anhaben.
  2. Die FFP2 Maske verträgt zwar kein Wasser, aber kann auf andere Weise sauber gehalten werden: Entweder sieben Tage bei Raumluft trocknen lassen oder für 60 Minuten bei 80°C im Backofen mit der Einstellung Ober- und Unterhitze erhitzen.
  3. Schön unter der Maske? Make-Up unter der Maske führt dazu, dass die Haut noch schwerer atmen kann. Der Lockdown bietet die optimale Möglichkeit endlich beim No-Make-Up-Trend-Zug aufzuspringen und der Haut eine kleine Auszeit zu gönnen.
  4. Skin-Care ist Self-Care! So bringst du deine Haut ohne Irritationen durch den Tag: Verwende morgens und abends eine Feuchtigkeitspflege mit postbiotischen Wirkstoffen, damit das Mikrobiom deiner Haut Tag und Nacht versorgt ist und in Balance bleibt. Zusätzlich befreit eine milde Gesichtsreinigung deine Haut abends von Make-Up, Talg und Umweltablagerungen.

 

Mit kleinen Tricks zu Good-Skin-Days

Auch wenn vieles gerade nicht möglich ist: Hautpflege geht immer! Mit gesund aussehender Haut lässt sich die Pandemie zumindest ein wenig besser aushalten. Und sobald diese vorbei ist, können wir mit schöner Haut (und hoffentlich ohne Maske) wieder im Büro, im Restaurant oder im Urlaub strahlen.

€68.95 €79.85
Zum Warenkorb Weiter zur Kasse
Dazu passend: